Korrepetition

Korrepetitor

Die 1980 in Peking geborene Lin Lin begann bereits im Alter von sieben Jahren mit ihrer Klavierausbildung an der Musikhochschule Peking. Nach dem Vordiplom-Studium an der Folkwang-Hochschule Essen (Klasse: Alla Blatow) wechselte sie 1999 zum Diplom-Studium an die Musikhochschule Köln (Klasse: Prof. Pi-Hsien Chen), wo sie ihr Diplom als Pianistin 2003 mit Auszeichnung abschloss. Es folgte ein zweijähriger Aufbaustudiengang im Fach Instrumentalpädagogik und, von 2004 bis 2006, ein Zusatzstudium in Liedbegleitung (Klasse: Prof. Jürgen Glauß).

Im Jahr 1998 war sie Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs »Concours International de Piano«. 2007 erhielt sie den Gold-Ehrenpokal-Chorleiter beim Volksliederwettbewerb 2007 Chorverband NRW e. V.

Lin Lin erweiterte ihre künstlerische Ausbildung durch zahlreiche Meisterkurse an verschiedenen Hochschulen, darunter bei Prof. Lein-Edelstein (Hochschule für Musik Frankfurt), bei Prof. Bashkirov (Conservatorium St. Petersburg) und bei Prof. Lobanov (Hochschule für Musik Köln).
Eine rege Konzerttätigkeit führte sie in zahlreiche deutsche Städte (u. a. Klavierfestival Rhein-Ruhr 2002) und auch nach St. Petersburg.

Bereits jetzt kann Lin Lin eine breit gefächerte Berufserfahrung als Korrepetitorin, Chordirigentin und Musiklehrerin aufweisen. So betreute sie als Korrepetitorin seit 2004 verschiedene Gesangsklassen sowie Opernprojekte (u. a. Henze Il Re Theodore in Venezia) an der Musikhochschule Köln, wo sie seit 2010 als Lehrkraft tätig ist. An der Kölner Oper ist sie seit 2009 in verschiedenen Produktionen als Pianistin Mitglied des Ensembles.
Als Chordirigentin leitet Lin Lin seit 2006 den Elberfelder Frauenchor Wuppertal und das Vocal Ensemble Hennef. Seit 2007 arbeitet sie zudem als Musiklehrerin an der Flofi Musikschule Flotte Finger Tönisvorst.
Bei der Jungen Kammeroper Köln hatte sie die musikalische Leitung in Die Schneekönigin und Die kleine Zauberflöte. An der Volksbühne Bergisch-Neukirchen war sie Solorepetitorin bei Anatevka, Kiss me, Kate und My Fair Lady. Seit 2009 steht sie hier auch regelmäßig am Dirigentenpult u. a. in den Produktionen The Sound of Music, Camalot, Das Wirtshaus im Spessart, Das Feuerwerk, Sissy, Blondinen bevorzugt und Die Geisha.
Beim Philharmonischen Chor Köln arbeitet sie seit 2006 erfolgreich als Assistentin und Korrepetitorin.

~

Agata Lukasiewicz ist eine in Köln lebende polnische Konzertpianistin, Korrepetitorin und Kammermusikspielerin. Sie spielte in Wiener Konzerthaus, Bösenddorfersaal, Schloss Miller-Aichholz, Gesellschaft für Musiktheater Wien, Schubert Theater Wien, Theather Aachen, Belgisches Haus Köln, Chopin Haus in Zelazowa Wola (Polen), Opernhaus in Ulanbaatar (Mongolei), Vouleftiko in Nafplio (Griechenland), Byzantine and Christian Museum in Athen (Griechenland) und viele andere.
2006 brachte ihr U.S Debüt in Tucson mit Chopin Association of Tucson’s.
2010 begann sie ihre Konzerttätigkeit in Yehudi Menuhin´s „Livemusicnow“ in Wien.

Agata Lukasiewicz wurde 22.03.1984 in Szczecin (Polen) geboren. Sie studierte Klavier Konzertfach an der I. J. Paderewski Musikakademie in Poznan (Polen) bei Prof. Alicja Kledzik und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Roland Keller als auch Liedbegleitung bei Professor Urlich Eisenlohr an Hochschule für Musik und Tanz in Köln (Deutschland). Sie besuchte Meisterkurse bei J. Stompel, W. Wojtal, E. Lapitzkaja, M. Hughes, D. Yoffe, M. Raekallio und S. Risler.

Sie nahm an vielen Wettbewerben und Festivalen teil und bekam zahlreiche Preise und Auszeichnungen – in Warschau, Budapest (1. Preis und Spezialpreis im Internationalen
F. Chopin Klavierwettbewerb), Thessaloniki (1. Preis im Internationalen Kammermusikwettbewerb), Wien (2. Preis im Rudolf Heydner – Klavierwettbewerb), Acqui Terme (1. Preis im Internationalen J. Brahms Klavierwettbewerb), Tucson (USA), Ulaanbaatar (Mongolei).
Agata Lukasiewicz war eine Korrepetitorin bei den Opernprojekten im Theater Aachen (B.Britten The Turn oft he Screw, M.Ravel L’heure espagnole) und an der Kölner Philharmonie (C. van Lunen Ein Geschenk für eine Fee). Seit Anfang 2018 arbeitet sie bei Philharmonischem Chor Köln. Sie ist an Rheinische Musikschule Köln und Musikschule Bochum als Klavierlehrerin tätig.

Beim Philharmonischen Chor Köln ist sie seit 2018 als Korrepetitorin neben Lin Lin tätig.